Arztpraxis Bendestorf - Madeleine-Kathrin Royko

 
 

Physikalische Therapie 

 

Mikrowelle

Bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden machen wir gute Erfahrung mit Mikrowellen-Bestrahlungen. Wir benutzen ein Therapiegerät, mit dem sowohl eine gleichmäßige Tiefenwärme abgegeben werden kann, als auch eine gepulste. Die Bestrahlung dauert jeweils 10 Minuten. Die Wirkung ist besser, wenn nicht nur einmalig bestrahlt wird, sondern mehrere Tage hintereinander, z.B. eine Woche lang. Am häufigsten bestrahlen wir den Lendenwirbelbereich, den Schulter-Nackenbereich oder Kniegelenke. Auch die Bestrahlung anderer Körperregionen ist möglich. 

Inhalation 

Besonders bei anhaltender und chronischer Bronchitis sind Inhalationen hilfreich. Wenn z.B. ein Antibiotikum nicht ausreichend geholfen hat, bringen Inhalationen häufig eine weitere Besserung. Inhaliert wird meist mit schleimlösenden Medikamenten oder Salzlösungen. Fast immer wird es – auch in hartnäckigen Fällen – besser und die Patienten sind zufrieden. 

 






top