Arztpraxis Bendestorf - Madeleine-Kathrin Royko

 
 

Gesundheitsuntersuchung

 

In der Regel können wir Patienten nur auf Kosten der gesetzlichen Krankenkassen untersuchen, wenn entsprechende Beschwerden vorliegen oder der Verdacht auf eine Krankheit. Bei Vorsorgeuntersuchungen ist dies anders. Versicherte sollen auch ohne Beschwerden zum Arzt gehen und ein definiertes Untersuchungsprogramm in Anspruch nehmen. 

Die Gesundheitsuntersuchung – auch Checkup 35 genannt – steht allen Versicherten der Krankenkassen ab 35 Jahren alle 2 Jahre zu. Wenn Sie 35 Jahre alt sind oder älter, sollten sie dieses sinnvolle Angebot nutzen. 

Sie werden von Kopf bis Fuß körperlich untersucht. Dazu gehört die Inspektion der Mundhöhle, das Abtasten der Schilddrüse, Abhorchen von Herz und Lungen, das Abtasten der Bauorgane, Auslösen von Reflexen und das Ertasten der Fußpulse zur Beurteilung der Fuß-Durchblutung. 

Blutdruck und Gewicht werden ermittelt, auch der BMI (Body-Maß-Index). 

Der Urin wird auf verschiedene Krankheiten untersucht. 

Dann erfolgt eine Blutuntersuchung, mindestens auf Cholesterin und Blutzucker. Kommen Sie deshalb bitte ohne Frühstück zu uns, Sie können aber vorher Wasser trinken. Bei entsprechendem Verdacht wird die Blutuntersuchung um weitere Parameter erweitert. 

In bestimmten Fällen wird im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung auch ein EKG angefertigt.

Zu dieser Untersuchung gehört es auch, dass die Ergebnisse in einem ausführlichen Gespräch mitgeteilt werden. Der Patient erhält eine Kopie der Blutbefunde. 

Bitte bringen Sie zur Besprechung Ihren Impfausweis mit, damit ich Sie über Impfungen beraten kann. Es empfiehlt sich, diese Untersuchung gemeinsam mit dem Hautkrebs-Screening durchführen zu lassen, das Ihnen ebenfalls alle 2 Jahre zusteht. 

 






top